Ansprechpartner bei Fliegl


 
Bluetooth Breakthrough Awards

Fliegl Tracker steht weltweit an der Spitze

Der Fliegl Tracker hat das Finale um die Bluetooth Breakthrough Awards 2016 gewonnen. Heute fand in Las Vegas die Preisverleihung statt. In der Runde der besten 18 setzte sich der Tracker zunächst als Kategoriesieger Product durch, um schließlich zum 2016 Bluetooth Breakthrough Awards OVERALL WINNER gekürt zu werden.

„Natürlich freuen wir uns sehr und sind stolz auf diesen herausragenden Erfolg“, sagt Franz Höpfinger, Entwicklungschef bei Fliegl Agrartechnik. „Als weltweite Nummer 1 aus über 300 eingereichten Bluetooth Neuheiten ausgezeichnet zu werden, ist eine großartige Anerkennung der Forschungsarbeit, die wir bei Fliegl leisten. Gleichzeitig motiviert uns der Award, die technologische Zukunft weiter aktiv mitzugestalten.“

Der Tracker ist Fliegls Beacon-basiertes Fahrzeugerkennungs-Tool. Montiert auf Mähdreschern und auf LKW (für den Straßentransport) ermöglichen die Fliegl-Beacons, jedes Erntefahrzeug eindeutig zu identifizieren. Knotenpunkt ist die Zwischenstation Überladewagen. Der mit dem Fliegl Wiegesystem FWS ausgestattete Überladewagen kann via Beacon-Antenne-Kommunikation erkennen, welcher Mähdrescher ihn bestückt und auf welchen LKW er überlädt. Bislang war diese Zuordnung nicht rechtssicher und dokumentationsfähig möglich. Fliegl Tracker schließt diese Lücke. Mit der Innovation wird der Weg des Getreides vom Acker zum Lager lückenlos dokumentierbar.

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) wurde 1998 gegründet. Als Inhaber des Bluetooth® Warenzeichens überwacht sie die Entwicklung des Bluetooth Standards und treibt sie weltweit voran. Die Bluetooth SIG veröffentlicht Bluetooth Spezifikationen, verwaltet das Qualifizierungsprogramm, schützt Bluetooth Marken und forciert die Verbreitung der Bluetooth Funktechnik. Die Interessengemeinschaft zählt über 28000 Mitgliedsunternehmen - darunter Weltmarktführer aus Telekommunikation, Computing, Unterhaltungselektronik, Automotive und Industrieautomation. Jährlich vergibt die Bluetooth SIG die Breakthrough Awards in den Kategorien Product, Application und Prototype. Für die 2016er Awards gab es eine besonders hohe Bewerberzahl und einen harten Wettbewerb, heißt es von Bluetooth. Für das Finale waren intelligente Küchenanwendungen ebenso nominiert wie Verkaufsterminals. Die Vielfalt der Einreichungen, so Bluetooth, spiegelt die zahlreichen Möglichkeiten wider, die die Bluetooth Technologie für digitale Innovationen und für das Internet der Dinge bietet.

Video discover blue: Las Vegas ansehen >>

Im März 2016 wird Fliegl Agrartechnik den 2016 Bluetooth Breakthrough Awards OVERALL WINNER beim Bluetooth World Event im Levi's® Stadium in Santa Clara, Kalifornien, präsentieren. Die Messe zeigt neueste Bluetooth Trends und Technologien für das Internet der Dinge.

Fliegl Tracker – die Vorteile im Überblick:

  • Fliegl Tracker ist ein nicht-manuelles System: Manuelle Arbeit entfällt. Der Fahrer hat keine Belastung.

  • Fliegl Tracker ist fehlerunanfällig: Fehler durch manuelle Eingaben gibt es nicht. Fehler, die es nicht gibt, müssen nicht aufwendig behoben werden.

  • Fliegl Tracker fußt auf einfacher Technik: Mit Beacons setzt Fliegl bewusst auf ein technisch unkompliziertes System. Beacons sind simple, störunanfällige Sender.

  • Fliegl Tracker ist herstellerunabhängig: Beacons passen auf jedes Fahrzeug, egal wie alt es ist, egal, welchen Hersteller es hat. Hersteller-gemischte Flotten können ohne weiteres aufgerüstet werden.

  • Fliegl Tracker ist leicht zu montieren: Beacons sind klein, leicht, wasserdicht, batteriebetrieben und unabhängig von Bordelektronik und Stromversorgung (Voltzahl).

  • Fliegl Tracker ist wartungsarm: Abgesehen vom Batteriewechsel, den der Beacon-Nutzer selbst vornehmen kann, benötigen Beacons keine Wartung und verursachen daher keine Wartungskosten.

  • Fliegl Tracker erhöht die Sicherheit im Ernteprozess: für jeden mit Beacon ausgestatteten LKW lässt sich im Jobrechner ein Datensatz anlegen, der dessen jeweilige Nutzlast zuordnet. Der Beladevorgang lässt sich vom FWS-Überladewagen aus dann automatisiert vornehmen: Geladen wird exakt die passende Menge. Kein LKW wird mehr überladen.

  • Fliegl Tracker ist kostengünstig: Beacons sind nicht teuer. Der Preis liegt pro Stück etwa um 25 Euro. Die Aufrüstung einer kompletten Ernte-Flotte ist mit nur geringen Investitionskosten verbunden.

Auf der Agritechnica 2015 wurde der Fliegl Tracker mit einer DLG-Silbermedaille prämiert. Alle Infos zum Fliegl Tracker gibt’s hier: www.fliegl-agrartechnik.de/silbermedaille-fuer-fliegl-tracker/150/4835/5235/.

 

Über Bluetooth® Wireless Technology

Bluetooth ist der weltweite drahtlose Funkstandard, der einfache, sichere Verbindungen für eine ständig größere Bandbreite an Geräten ermöglicht. Er dient als Rückgrat für die vernetzte Welt. Mit den Warenzeichen Bluetooth Smart Ready und Bluetooth Smart versehene Geräte bieten neue Anwendungsmöglichkeiten für Mobiltelefonie, Consumer-Elektronik, PCs, Automobile, Gesundheits- und Fitness-Angebote sowie intelligente Heimlösungen - auf einer aktualisierbaren Plattform mit geringem Energieverbrauch. Mit jährlich mehr als drei Milliarden verkauften Geräten ist Bluetooth die Funktechnologie der Wahl für Entwickler, Produkthersteller und Konsumenten weltweit. Unterstützt von branchenweit führenden Unternehmen fördert Bluetooth SIG die Zusammenarbeit von mehr als 28.000 Mitgliedsfirmen, um Innovationen für die Funktechnologie Bluetooth voranzutreiben. Weitere Informationen gibt es unter www.bluetooth.com.